Vor gut einem Monat habe ich das Sommertraining für die kommende Saison aufgenommen. Nach einem Monat Pause bzw. für mich diversen beruflichen Verpflichtungen starteten wir traditionell unser Training in Magglingen, wo die „Militaristen“ ihre WK’s absolvieren und uns beste Bedingungen für erste Grundlagentrainings im konditionellen sowie im schiesstechnischen Bereich bot.

Dieses Jahr gab es in der Teamaufstellung einige Änderungen. Zum ersten Mal ist das Männer Elite Team in zwei Trainingsgruppen aufgeteilt. So bildet die letztjährige Weltcupmannschaft mit Benjamin, Mario, Ivan, Jeremy und mich zusammen mit den zwei Biathlon-Neulingen Martin und Eligius die Trainingsgruppe 1.  In der TG2 trainiert die jüngere Garde mit den diesjährigen Rekruten (Till und Severin u.a.) der Spitzenport-RS.  Ebenfalls einen Wechsel gab es im Trainerbereich. Unser letztjähriger Assistenztrainer Christian Stebler betreut nun als Chefcoach die TG2. Jörn Wollschläger ist immer noch der Cheftrainer der ersten Trainingsgruppe, wird jetzt jedoch neu von Armin Kasslatter unterstützt. Armin kommt aus dem Grödnertal im Südtirol und brachte mit seiner aufgestellten Art und der einen oder anderen neuen Methode sehr viel positive Energie und Schwung in das Team. Des weiteren haben uns leider auch zwei Athleten verlassen. Aufgrund unterschiedlichen Interessen haben Kevin Russi und Gaspard Cuenot nach letzter Saison ihren Rücktritt bekannt gegeben. Ich wünsche ihnen alles gute und viel Erfolg im beruflichen Alltag.

Ich persönlich erwischte leider keinen optimalen Start ins Sommertraining. In der ersten Trainingswoche stürzte ich mit dem Rennrad und brach mir den kleinen Finger der linken Hand. So hiess es kaum angefangen schon wieder Zwangspause. Ich konnte dann erst zwei Wochen später als meine Teamkollegen langsam wieder ins Training einsteigen. Mittlerweile sind knapp sechs Wochen seit dem Unfall vergangen und ich kann nun fast alles wieder machen. Ebenfalls musste ich auch nicht auf unseren Trainingskurs in Kreta verzichten, welcher jeweils im Frühjahr ein grosses Highlight ist.

GOPR0006

erstes Training anfangs Mai, noch alles in Ordnung

IMG_7509

eine Woche später lag ich mit sechs Schräubchen und einem Plättchen in der Hand zwangsgebunden im Bett

Aufgrund meiner Zwangspause anfangs Mai bin ich Trainingsmässig leicht im Rückstand, was zur aktuellen Zeit jedoch absolut kein Problem darstellt. Bis zu den ersten Wettkämpfen dauert es ja noch einige Monate und habe deshalb genug Zeit, den Trainingsrückstand aufzuholen.

G0010022

Alternatives Training in Kreta auf dem Tretboot

IMG_7653

In Prémanon waren dann bereits wieder die ersten Klassischeinheiten auf den Rollskier möglich

IMG_7635

zu Hause nutzte ich die vielseitigen Trainingsmöglichkeiten, hier z.B. einer schönen Bergtour

IMG_7412

ausserdem wurde der FCB zum sechsten Mal (6x!!!) hintereinander Schweizermeister, was natürlich dementsprechend gefeiert werden musste! 😉